Hast du eine gültige Betriebserlaubnis?

Viele von Euch könnten hier Ärger bekommen...

Tipp des Tages / Betriebserlaubnis erloschen

Schildere Euch hier einen aktuellen Fall. Ein Motorrad wird verkauft und geht an den neuen Besitzer. Leider war der TÜV abgelaufen, dieser wurde nun neu durchgeführt. Bei der Sichtung kam folgendes zu Tage:
Die Maschine war seit 2011!! ohne Betriebserlaubnis unterwegs, weil der Kunde es versäumt hatte, die Technischen Veränderungen ( Lenker Umbau - Bremsleitung Austausch) nicht in die Papiere -Zulassungsbescheinigung Teil 1 (Kfz.Schein) eintragen zu lassen. Es wurde in 2011 zwar einen TÜV Abnahme durchgeführt, aber eben der Gang zur Zulassungsstelle unterblieb. Das mitführen der Papiere vom TÜV nützt hierbei nichts. 
Einfach gesagt gibt es zwei Eintragungen vom TÜV, solche die unverzüglich in die Papiere müssen und solche die bei der nächsten Befassung mit den Papieren erfolgen darf oder kann.

Wer keine gültige Betriebserlaubnis hat und am Straßenverkehr teilnimmt, begeht eine Ordnungswidrigkeit die mit einer Strafe ab 50 Euro zu bezahlen ist.

Weitaus schlimmer noch könnte der verloren gegangene Versicherungsschutz sein, denn wenn die Teile im Zusammenhang mit dem Unfall gebracht werden könnten!!!- dann könnte auch die Versicherung sagen, erst mal zahlen wir nicht, oder nur zum Teil.... -oder - oder!

Für die Richtigkeit der Papiere steht alleine der Fahrzeughalter da und so wie gerade erlebt, ein Biker der sagt, war damit aber mehrfach beim TÜV keiner sagte was, schützt vor Strafe nicht.

Also schaut mal ob Eure Papiere in Ordnung sind, den blauen Zettel vom TÜV mitführen, reicht eben NICHT AUS!

Öffnungszeiten

Di – Fr 09:00 – 12:30
13:30 – 17:30
Sa 09:00 – 13:00
Mo Ruhetag